Guten Morgen,  Sie befinden sich auf der Seite:  Mediathek/Online-Vorträge


Die Kraft des Atems

Dieser Online-Vortrag ersetzt eine eigentlich als Präsenzvortrag geplante Veranstaltung der Selbsthilfegruppe Schlafapnoe Essen e.V. im September 2020, die aufgrund des Teil-Lockdowns wegen COVID19 nicht stattfinden konnte. Teil des Vortrags sind Atemübungen, die von den Zuschauern hier vor dem Bildschirm gemäß meiner Anleitung selbst durchgeführt werden können. Dabei gibt es verschiedene Dinge zu beachten:

Als AFA-zertifizierter Atemtnerapeut aus der Schule des bewussten zugelassenen Atems, sowie als Übungsleiter einer Herz-Reha-Gruppe im Kurhaus im Grugapark habe ich Erfahrung mit der hier angesprochenen Zielgruppe. Allerdings leite ich die Übungen sonst in Atemkursen an, in denen ein direkter Kontakt und Austausch möglich ist. Da dies hier nicht möglich ist, bitte ich Sie, die folgenden Hinweise zu beherzigen:

  • Wenn Sie bisher noch keine Begegnung mit der Atemarbeit oder Atemtherapie gehabt haben, dann fragen Sie bitte Ihren Arzt, ob diese Therapieform für Sie geeignet ist.

  • Machen Sie die Übungen nicht direkt vor dem Zu-Bett-Gehen. Sie sollten die Übungsfolge spätestens zwei Stunden vor dem Einschlafen abgeschlossen haben.

  • Wenn Sie eine Übung gemäß Anleitung durchführen und bemerken, dass Sie sich dabei nicht wohl fühlen, dann beenden Sie die Übung an dieser Stelle. Skippen Sie zur nächsten Übung, oder prüfen Sie noch einmal, ob Sie die Übung nach Anleitung richtig durchgeführt haben. Sie können mich telefonisch, per WhatsApp oder per E-Mail kontaktieren, wenn dabei Fragen aufkommen sollten ( andreas@cruesemann.at , 0160/97752588).

  • Wenn Sie während einer Übung an irgendeiner Stelle ihres Körpers Schmerz empfinden, dann gehen sie nicht über diesen Schmerz hinweg. Gehen Sie so weit, wie sie noch keinen Schmerz verspüren, oder beenden Sie die Übung.

  • In jeder Übungsfolge finden meine Klienten meist eine Übung besonders geeignet für sich, und das ist bei jeder/m verschieden. Achten Sie beim Nachspüren nach jeder Übung darauf, ob diese Übung für Sie besonders ansprechend gewesen ist. Sie können sie dann mit diesem Video regelmäßig wiederholen.

  • Bitte denken Sie daran, dass der Wiederholung einzelner Übungen außerhalb dieser Übungsfolge immer ein bewusstes Ankommen in einer achtsamen und aufrechten Haltung und ein ausgiebiges Dehnen vorausgehen sollten.

  • Das Nachspüren gehört zur Atemübung dazu. Eine kurze Atemübung "zwischendurch" ohne vorheriges "Ankommen" und anschließendes "Nachspüren" mag einen gymnastischen Effekt haben; im atemtherapeutischen Sinne wird sie jedoch bei ungeübten Menschen nur einen geringen bis gar keinen Effekt auf den Atemfluss erzielen.

  • Die Übungsfolge von 50 Minuten müssen Sie nicht in Gänze durchführen, um einen positiven Effekt auf Ihren Atem zu erzielen. Es ist gut möglich, dass sie ihnen auch zu viel oder zu lang ist. Das ist völlig in Ordnung. Achten Sie auf sich. Sie können auch einzelne Übungen überspringen.

  • Sie sind selbst für Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit verantwortlich. Im Gegensatz zu einem Präsenz-Atemkurs kann ich hier online nicht auf Sie achten. Das müssen Sie selber tun.

  • Die von mir angeleiteten Übungen sind sind abgestimmt auf die besonderen Anforderungen einer Zielgruppe, die das RKI als "Risikogruppe" beschreibt und entsprechend reduziert, was die körperliche Belastung betrifft. Allerdings ist das immer eine Frage der individuellen physischen Möglichkeiten und Restriktionen, die Sie selbst am besten kennen.

  • Insofern kann ich keine Haftung für eventuelle negative Wirkungen der von mir angeleiteten Übungen übernehmen. Hierfür bitte ich um Ihr Verständnis und auch um Ihre Achtsamkeit.

  • Ein Heilversprechen wird im Vortrag und während der Übungen nicht gegeben. Es ist daraus auch nicht ableitbar und kann auch rein formal von einem Atemtherapeuten, der keine zusätzliche Qualifikation als Arzt bzw. Mediziner hat, nicht gegeben werden.

Nur Mut!

Herzliche Grüße

Andreas R. Crüsemann

Gefahren der Schlafapnoe 

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Beratungshotline:

0176 - 51 51 55 33


Förderer:







© 2021  Selbsthilfe Schlafapnoe in Essen e.V.